In ihrem gemeinsamen 10-Minuten-Vortrag wiesen Elke Kirchner und Enesa Gec am 24.04.2020 darauf hin, dass es gerade aktuell besonders wichtig ist, auf mögliche kurzfristige Ausfälle der Geschäftsleitung vorbereit zu sein.

Für etwa 4.000 Unternehmen im Jahr bedeutet ein solcher Ausfall in Deutschland, den Gang in die Insolvenz, da Kompetenzen und Vertreterregeln nicht vorhanden sind, Vollmachten für Banken, Testamente und Vermögens- sowie Versicherungsübersichten nicht erstellt wurden.

Im persönlichen Gespräch steht ein Umsetzen dieser offenen Aufgaben immer ganz oben auf der Agenda, weiß Enesa Gec zu berichten. Nur im Alltagsgeschäft wird ein Abarbeiten immer wieder nach hinten verschoben.

Wichtig ist es, einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen und immer den Steuerberater und Notar einzubinden, damit im Fall der Fälle die getroffenen Vereinbarungen auch Bestand haben.

Weitere Informationen, vorbereitete Checklisten und ein funktionierendes Umsetzungskonzept gibt es bei EcoSoulution Elke Kirchner  und Enesa Gec.