Aufgenommen bei EFC AG am 28 05 2019 von Stefan Mikolon

 

Frank Hussmann, Financial Planner der EFC AG, hat in seinem 10-Minuten-Vortrag am 12.03.2021 darauf hingewiesen, dass ab April über den Kooperationspartner Pro Solar Invest wieder PV-Anlagen als langfristiges Investment angeboten werden.
 
Neben dem guten Gefühl, langfristig die Energiewende zu unterstützen und  für die Erzeugung von Solarstrom zu sorgen, rechnet sich dieses Investment auch:
die kalkulierten Erträge vor Kosten liegen bei ca. 6,68 % jährlich, nach Kosten für Versicherung, Wartung etc. sind es ca. 6,02 %.
Hier wurde mit 90 % der Sonnenscheinstunden der letzten 20 Jahre gerechnet, es ist also noch „Luft nach oben“ und ein Sicherheitspuffer kalkuliert.
Die PV-Anlagen können auch teilweise oder ganz über Bank- oder KfW-Darlehen finanziert werden.
 
Die Mandanten erwerben eine Dachanlage auf einem fremden, für mind. 20 Jahre gepachteten Dach und erzeugen Strom. Durch die Verwaltung muss sich der Investor um nichts kümmern, auch die Strom-Vermarktung ist geregelt. Nach den ersten 20 Jahren sind Verlängerungsoptionen vorgesehen.
 
Der Investor erzielt „Einkünfte aus Gewerbebetrieb“, es handelt sich hier um eine unternehmerische Investitionen, die nicht mit einem Sparbuch vergleichbar ist. Als Unternehmer können auch steuerliche Abschreibungen genutzt werden.
 
Interessenten können sich sehr gerne bei Herrn Hussmann melden, über die Homepage Frank-Hussmann.de oder aber auch telefonisch unter 06251 861 77 56.